Zeitlehren
Zeitlehren

FAQ

Welche Fristen und Termine sind für einen Antrag zu beachten?

 

Antragsfrist für die nächste Förderrunde des allgemeinen Förderbetrages ist der 15.06.2017.

Reise- und Druckkostenzuschüsse können fristunabhängig und jederzeit gestellt werden, solange unser Förderprogramm läuft.

Was muss ich beachten, wenn ich bereits Zuwendungen von einer anderen Bildungsförderungseinrichtung beziehe?

 

Seitens der Stiftung Zeitlehren bestehen für Sie keine Einschränkungen bezüglich anderweitiger Förderungen und Stipendien, d.h. Sie können unsere Promotionszuschüsse auch neben anderen Zuwendungen erhalten. Sie sollten jedoch beachten, dass von Seiten anderer Stipendiengeber zum Teil solche  Einschränkungen bestehen, so dass Sie im Zweifel eine Förderung durch uns bei der entsprechenden Einrichtung angeben und die Zulässigkeit einer Doppelförderung abklären sollten.

In welcher Form soll die Bewerbung eingehen?

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen insbesondere für den allgemeinen Förderbetrag elektronisch per E-Mail zu.

Wann erfahre ich, wie es nach meinem Antrag weitergeht?

 

Wenn Sie unseren allgemeinen Promotionszuschuss beantragt haben, werden Sie bis zum Ablauf von max. 10 - 12 Wochen nach dem Ende der Antragsfrist von uns Bescheid darüber bekommen, ob Sie den Förderbetrag erhalten. Bitte geben Sie für vorherige eventuelle Rückfragen unbedingt Ihre Kontaktdaten an.

Wenn Sie einen Reise- oder Druckkostenzuschuss beantragt haben, werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Sie erhalten von uns nach Lage der verfügbaren Nachweise über die angefallenen oder zu erwartenden Kosten einen Bescheid darüber, ob und ggfs. bis zu welcher Höhe wir Ihr Vorhaben unterstützen können. Bitte geben Sie auch in diesem Fall für Rückfragen unbedingt Ihre aktuellen Kontaktdaten an.

Was passiert mit meinen Daten im Bewerbungsverfahren?

Die Daten werden vertraulich behandelt. Unsere Datenschutzerklärung sehen Sie hier. Förderungsempfänger*innen der Stiftung Zeitlehren entscheiden außerdem im Rahmen der Förderereinbarung selbst, ob und in welcher Form ihre Daten auf der Förderungsliste veröffentlicht werden sollen oder nicht. Die Förderungsempfänger*innen entscheiden auch darüber, ob ihre Kontaktdaten für eine spätere Kontaktpflege in Form von Newsletterm oder Einladungen zu Netzwerk- oder Kooperationsveranstaltungen gespeichert werden. Die entsprechenden Einwilligungen hierzu können jederzeit insgesamt oder gesondert widerrufen werden. Darüber hinaus speichert die Stiftung Zeitlehren die Daten von Bewerber*innen nur, soweit dies für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens und gegebenenfalls der Förderungsmaßnahme sowie für die interne Dokumentation der Stiftungstätigkeit erforderlich ist.

Kann ich im Falle einer Absage meine Bewerbungsunterlagen zurückbekommen?

Gilt nur für schriftliche Bewerbungen auf einen Reise- und Recherchekosten- sowie den Druckkostenzuschuss:

Bitte beachten Sie, dass eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Ablehnung nur möglich ist, wenn die/der Bewerber*in der Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beigelegt hat. Andernfalls werden die Unterlagen nach Ablauf von spätestens zwei Monaten nach Mitteilung der Absage vernichtet.